Kleines Hamburger Theater spielt "Hunger und Durst"

Es müssen nicht immer "Die Nashörner" sein: Eine Hamburger Kleinbühne führt bis zum 7. November das Stück "Hunger und Durst" auf. Der Regisseur, Hans-Peter Kurr, stuft das Drama als Ionescos bestes ein. Wer in den nächsten Wochen zufällig am Tor zur Welt vorbeikommt, sollte mal vorbeischauen.

Details auf der Website des Hamburger Wochenblatts

Zurück

Théâtre de la Huchette: 60 Jahre zwei Ionesco-Stücke ohne Unterbrechung im Programm

Am gestrigen 16.02.2017 wurde zum 18.491sten Mal "Die kahle Sängerin" gefolgt von "Die Unterrichtsstunde" aufgeführt.

Weiterlesen …

Ausstellung mit Lithografien von Eugène Ionesco

Das Centre Dürrenmatt in Neuenburg zeigt bis zum 11. September2016 Lithografien von Eugène Ionesco und Friedrich Dürrenmatt. Die beiden Dramatiker waren miteinander befreundet und arbeiteten bildnerisch zusammen.

Weiterlesen …